Autor: Oliver Weber (Seite 1 von 6)

Anton Holewa spendet im letzten Heimspiel den Spielball

Für das letzte Heimspiel im Jahr 2019 gegen den SV Renchen spendet der frühere SVO-Spieler Anton Holewa den Spielball, wofür wir uns ganz herzlich bedanken.
Mit dem SV Renchen empfängt der SVO einen starken Aufsteiger. Die Gäste spielen bisher eine hervorragende Saison und stehen mit nur einem Punkt weniger auf Platz 6 der Tabelle. Der SVO muss sich also kräftig ins Zeug legen, um die Serie nach zuletzt zwei Siegen fortzuführen und auch am Sonntag die volle Punktzahl einfahren. Anpfiff der Partie ist um 14:30 Uhr.
Das Vorspiel der Reservemannschaften startet um 12:30 Uhr.

 

Christian Haag spendete Spielball beim Heimsieg

Beim 3:1-Heimsieg gegen den SV Oberharmersbach spendete unser früherer Torhüter Christian Haag den Spielball, wofür wir uns ganz herzlich bedanken.
Der SVO hatte von Anfang an hatten die Partie im Griff und ließen Ball und Gegner laufen. Allerdings gingen nach einer unglücklichen Abwehraktion die Gäste nach gut einer Viertelstunde per Foulelfmeter überraschend in Führung. Doch der SVO erholte sich schnell und glich durch Johannes Wenzel Mitte der ersten Halbzeit aus. Weitere Torchancen vor dem Pausenpfiff wurden liegen gelassen, so dass es mit einem Unentschieden in die Pause ging. In der zweiten Halbzeit hatte die Überlegenheit der Gastgeber bestand und Philipp Rösler erlöste den SVO mit seinem Treffer zum 2:1. Die Entscheidung besorgte Erik Eiberle knapp 10 Minuten vor Schluss.
Die zweite Mannschaft musste sich nach 3:1 Pausenführung mit einem 3:3 begnügen. Marco Hofstetter und Juraj Spanka (2×) konnten sich in die Torschützenliste eintragen.

SVO-ler feieren Doppelsieg

Die erste Mannschaft gewann insgesamt verdient mit 3:2. Nach einem frühen Rückstand, konnte man dank einer Leistungssteigerung die Partie noch vor der Halbzeit drehen. Joshua Stortz traf zunächst sehenswert zum Ausgleich, bevor Joni Riehle per Freistoß zur Führung traf. Nach dem Wechsel war es Philipp Rösler der das 3:1 besorgte und somit die Weichen endgültig auf Heimsieg stellte. Der SV Haslach sorgte in der Schlussphase mit dem Anschlusstreffer nochmal für Spannung, doch am Ende konnten die schwarz-gelben einen enorm wichtigen Heimsieg bejubeln. Ein Dank gilt der Metzgerei Wetterer, die den Spielball für die Partie spendete.

Die zweite Mannschaft zeigte eine hervorragende Leistung und gewann verdient mit 6:1. Dabei konnten sich Loris Reinbold (3), Tom Silberer (2) und Marco Hofstetter in die Torschützenliste eintragen.

 

Gerhard Geiger spendet Spielball

Am kommenden Sonntag gastiert der Meisterschaftsfavorit SV Freistett  im Aubergstadion. Nach einem holprigen Start ist der Landesliga-Abteiger mittlerweile in der Spur und belegt aktuell den 2. Platz. Außerdem ist das Team aus Freistett unter der Woche mit einem souveränen 5:1-Sieg in das Halbfinale des Berzirkspokals eingezogen und wird somit mit viel Selbstvertrauen im Aubergstadion auflaufen. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.
Ein herzliches Dankeschön gilt unserem Clubheimwirt Gerhard Geiger, der den Spielball für die Partie gegen die Rheinauer spendet.

Herzlich eingeladen sind alle Fußballfreunde auch zum Bambini- und F-Jugend-Spieltag am  kommenden Sonntag im Aubergstadion. Ab 10 Uhr spielen die jüngsten Fußballer aus Niederschopfheim, Diersburg, Ichenheim und Oberschopfheim gegeneinander.

02.10. / Oktoberfest beim SVO

SVO feiert Derbysieg!

Ein verdienter Sieg im Derby gegen den Tabellenführer und Meisterschaftsfavoriten SV Niederschopfheim gelang dem SVO am vergangen Wochenende. Dabei begann das Spiel für die Gelb-Schwarzen denkbar schlecht. Nach einer starken Anfangsphase wurde der SVO nach knapp einer Viertelstunde eiskalt erwischt, als Weingart ein Konter eiskalt zum 1:0 für die Gäste vollendet. Der SVO brauchte allerdings nicht lange, um sich von diesem Schock zu erholen. Man kam zu mehreren Topchancen durch Holm, Rösler und M.Wenzel, doch es zur Pause bei der knappen Gästeführung. Nach dem Wechsel ergab sich zunächst ein ähnliches Bild. Der SVO investierte viel, baute Druck auf und wurde knapp 10min nach Wiederanpfiff belohnt. Johannes Wenzel schlug einen Eckball auf den zweiten Pfosten, wo Kapitän Dennis Bantle zum Ausgleich einköpfte. Doch der SVO hatte noch nicht genug und belohnte sich 20 Minuten vor Spielende durch Torjäger Dima Holm, der nach einer Willensleistung zum 2:1 einschob. Nach dieser Führung kamen die Gäste stärker auf und hatten insbesondere nach Standards noch ein paar Gelegenheiten, es gelang ihnen jedoch nicht mehr den Ausgleich zu besorgen. Kurz vor Spielende flogen noch gleich zwei Gästespieler mit gelb-rot vom Platz und der SVO konnte kurz darauf den Derbysieg bejubeln.
Die zweite Mannschaft erzielte das gleiche Resultat und konnte ebenfalls den Derbysieg feiern, Marco Hofstetter traf in der ersten Halbzeit zur Führung und Benny Benz traf in der Nachspielzeit zum 2:1 Sieg! Glückwunsch an beide Teams für die Derbysiege!
Ein Dank gilt der Firma Holzbau Münchenbach, die den Spielball für das Derby spendete.

Helmut Jäckle spendet Spielball

Im zweiten Heimspiel gegen den FV Sulz steht der SVO nach den beiden Niederlagen gegen Ichenheim und Willstätt schon etwas unter Zugzwang. Mit dem FV Sulz kommt hierfür ein denkbar unangenehmer Gegner ins Aubergstadion, denn die Gäste fügten den Gelb-Schwarzen in der vergangenen Saison zwei empfindliche Niederlagen zu und gelten als sehr spielstark. Nichtsdestotrotz besitzt die Truppe von Alex Zehnle unbestritten die Qualität, dem FV Sulz Paroli zu bieten. Anpfiff der Partie ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.
Ein Dank gilt unserem Ehrenmitglied Helmut Jäckle, der den Spielball für die heutige Begegnung spendet.
Ebenfalls wollen wir uns beim Autohaus Seebacher aus Ichenheim bedanken, das uns mit dem Spielball im ersten Heimspiel gegen die Sportfreunde Ichenheim unterstützte.

SVO mit Negativserie

Mit dem 0:4 beim VfR Willstätt am vergangenen Wochenende mussten die Gelb-Schwarzen die dritte Niederlage in Folge einstecken. Während die Niederlage unter der Woche gegen den Verbandsligisten SC Lahr zu erwarten war, hatte der SVO in Willstätt auf Punkte gehofft. Allerdings zeigten sich die Einheimischen sehr abgeklärt und schickten unsere Jungs mit einer deutlichen Niederlage nach Hause. Dem SVO fehlte nach den vielen Pokalspielen sichtlich die Frische.
Nicht einfacher wird es für den SVO am kommenden Wochenende. Mit dem FV Sulz stellt sich ein Titelfavorit im Aubergstadion vor, so dass die Truppe von Alexander Zehnle mächtig gefordert ist, um zu punkten.

SVO mit gutem Start

Mit dem 6:4-Auftaktsieg beim Aufsteiger des SV Renchen darf der SVO von einem geglückten Start sprechen. Schließlich steht man nach dem Sieg gegen den VfB Bühl und dem Pflichterfolg gegen den SV Hausach am vergangenen Mittwoche sowohl im Verbands- als auch Bezirkspokal in der nächsten Runde.
Gegen einen äußerst defensiv eingestellten Gegner aus Hausach musste der SVO lange auf den goldenen Treffer warten. Joni Riehle war es schlussendlich vorbehalten, mit einem indirekten Freistoß die Partie zu entscheiden. Dabei hätte der SVO in der ersten Halbzeit durchaus in Rückstand geraten können, doch Hannes Erhardt bewahrte die Gelb-Schwarzen mit einer Glanztat vor dem Rückstand. Am Ende verbuchte der SVO einen glanzlosen, aber verdienten Erfolg gegen die Kinzigtäler. Im Achtelfinale muss der SVO beim FSV Seelbach, einer der stärksten Gegner des Pokalwettbewerbs antreten. Das Spiel findet am Mittwoch, 11. September in Seelbach statt. Spielbeginn ist 18:30 Uhr.
Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei Reinhard Schaub, der im Pokalspiel gegen den SV Hausach den Spielball spendete.

Dienstag, 13.08.19: Eurodistrikt Supercup

Herzlich willkommen heißen wir Sie zum Eurodistrikt-Pokalendspiel am Dienstag, 13.08.2019 im Aubergstadion. Jährlich findet zwischen den Pokalsiegern des Bezirks Offenburg und dem der CUS Straßburg das grenzüberschreitende Pokalendspiel statt. Gegner unseres Teams ist US Oberschaeffolsheim. Spielbeginn ist um 18.45 Uhr.

Nähere Infos auch auf der Homepage des SBFV: Eurodistrikt Supercup

Ältere Beiträge